Leistungen

Hebammenhilfe? Das steht Ihnen zu:

8 weitere Beratungstermine während der gesamten Stillzeit dienen dazu, alle Fragen zur Beikosteinführung, Gedeihstörungen, Milchstau, Brustentzündungen etc. zu beantworten.

Am Besten beginnen sie 6-8 Wochen nach der Entbindung mit der Rückbildungsgymnastik.
Die Kassen übernehmen die Gebühr für 10 Stunden.
Es werden gezielte Übungen für den Beckenboden, den Bauch und die Rückenmuskulatur angeboten

In meiner Praxis arbeite ich nach hebammenART und MOVEnART Methoden

hebamme-friese-berg.de

hebammenART vermittelt Regulationsprinzipien zur Gesunderhaltung, zur Steigerung des Selbstvertrauens, der Eigenwahrnehmung und ist förderlich für den Mutter/Kind Kontakt.

MOVEnART sind Bewegungsübungen, die individuell auf dem gesundheitsstärkenden Prinzip von hebammenART ® aufbaut und unterstützt durch:

  • schonende und kräftigende Bewegungsübungen
  • Dehnübungen und Faszienarbeit
  • Atemtraining und Lösungs-Entspannungsübungen
  • Meditationen und Hypnoseübungen 

 

Ein Grundbestandteil von hebammenART, die Effektive Manuelle Hilfe (EMH), ist anwendbar in Schwangerschaft, Geburt und Wochenbett.

Es wird das physiologische Gleichgewicht auf hormoneller, muskulärer und neuro-vegetativer Ebene unterstützt und reguliert.

Anzuwenden zB bei :   

  • Verspannungen
  • Migräne
  • Angstzuständen
  • Traumas
  • Stress
  • Ischiasbeschwerden
  • hartem Bauch
  • Beckenendlage   

Parallel zu den gynäkologischen Untersuchungen können Sie die Vorsorge-
untersuchungen auch bei Ihrer Hebamme durchführen lassen.

Ebenso können Sie bei Schwangerschaftsbeschwerden aller Art, umfangreiche Hilfestellung durch Ihre Hebamme erhalten.

Sie erfahren alle wichtigen Informationen rund um die Geburt und die Zeit danach.
Sie erlernen Entspannungsübungen, Atemtechniken, Gebärstellungen und erfahren
viel Wissenswertes zum Thema Stillen.

Die Kursgebühr für die Frau übernimmt die Krankenkasse, die Partnergebühr ist allerdings keine Kassenleistung.

Bitte melden Sie sich ab etwa der 10. Schwangerschaftswoche an, um einen auf Ihren errechneten Geburtstermin abgestimmten Kurs zu finden.

Ganz gleich ob Klinik, Geburtshaus oder zu Hause, die Kosten für die Leistungen rund um die Geburt übernimmt die Krankenkasse.

Die Bereitschaftspauschale, das ist die Gebühr für die Rufbereitschaft der Hebamme, ist jedoch keine grundsätzliche Kassenleistung.

Ich selber biete, außer Geburtshilfe, alle anderen Bereiche an.

Bis zum 10. Lebenstag des Kindes haben sie Anspruch auf einen, wenn nötig auch zwei Wochenbettbesuche pro Tag.

Bis zur 12. Lebenswoche des Kindes stehen ihnen noch weitere 16 Kontakte zu.

Im Rahmen dieser Hausbesuche begleitet die Hebamme die Entwicklung des Kindes und ist kompetenter Ratgeber für die junge Mutter in allen Fragen rund um Stillen, Ernährung, Rückbildung und Babypflege.

Neue Wochenbettbetreuungen sind erst ab Januar 2025 wieder möglich